Artikel   =>  7684/7685 - Abschlussbericht 2017 (mit Befunden aus 7686 und 7585)

7684/7685 - Abschlussbericht 2017 (mit Befunden aus 7686 und 7585)

1. Mitarbeiter und Arbeitsverlauf

Das in diesem Jahr relativ kleine Team bestand aus ab und an wechselnden Teilnehmern. Dafür gab es verschiedene Gründe, beispielsweise wachsende Dringlichkeiten in anderen Arbeitsbereichen oder Aushilfe im Tunnelgang.

 

Field director: Dr. Pavol Hnila

Schnittleitung:
Julia R. Elicker (HTW/ FU Berlin, 10.08.-20.09.2017) und
Alessandro Galli (Alma Mater Studiorum Bologna, 03.08.-22.09.2017)
Andrea Valsecchi (Alma Mater Studiorum Bologna, 03.08.-05.08.2017)

Türkische Studenten:
Hüseyin Aka (Ondokuz Mayis Üniversitesi, Samsun 03.08.-23.09.2017)
Ender Felek (Ondokuz Mayis Üniversitesi, Samsun 03.08.-16.09.2017, mit Unterbrechungen wegen Kleinfundfotographie)
Semi Eren Denir (Usak Üniversitesi, 10.08.-10.09.2017)
Ramazan Güclüer (Usak Üniversitesi, 03.08.-22.09.2017)
Ali Deniz (Usak Üniversitesi, 03.08.-29.08.2017)
Emrullah Koskun (Usak Üniversitesi, 27.08.2017)

Lokale Arbeiter:
Bünyamin Gök (18.08.-20.09.2017)
Samil Kandemir (18.08.-20.09.2017)
Ibrahim Öksüz (18.08.-20.09.2017 mit Unterbrechungen wegen Tunnelarbeit)
Ahmet Yüksel (18.08.-20.09.2017 mit Unterbrechungen wegen Tunnelarbeit)
Mehmet Polat (18.08.-20.09.2017)
Emre Öztürk (08.09.-20.09.2017 mit Unterbrechungen)

 

Die Bearbeitung in den verschiedenen Bereichen erfolgte je nach Befund mit kleiner Hacke oder Kelle, die Reinigung mit dem Handbesen. Es gab zu jeder Zeit eine Person an der Schubkarre, die aus allen Arbeitsbereichen die vollen Eimer einsammelte.

Die Vermessung erfolgte mit dem Tachymeter von Sokkia, in unterschnittenen Befunden unter Zuhilfenahme von Maßbändern und Kompass.

Für die Stabaufnahmen, aus denen ein Orthofoto generiert wurde, blieb jeden Tag eine Person während der Frühstückspause auf dem Hügel. Dafür wechselten sich Alessandro, Ramazan, Hüseyin, Eren, Ali und Ender ab.

Die Tagesskizzen wurden auf Grundlage der eingemessenen Punkte und Linien in Quantum GIS erstellt und mit dem orthogonal entzerrten Luftbild unterlegt.

 

 
 
1. Mitarbeiter und Arbeitsverlauf
 
2. Ziele für 2017
 
2.1 - Terminologie
 
2.2 - Befundlage und Locusgruppierung
 
3. Eisenzeitliche Gruben
 
4. Rampe
 
5. 'Südbau' in 7684
 
5.1 - Mauern
 
5.2 - Räume und Begehungsflächen
 
5.3 - stratigraphische Beziehung zu E1-E6
 
6. Zwischenzeitliche Bauaktivitäten (E2, E3 und E4)
 
6.1 - Verbindung zum Hof
 
7. Östlicher Mauerkasten
 
8. Kollektionen, Proben und Funde
 
9. Zusammenfassung und Fazit
 
 
Kategorie
Berichte 2017
Angelegt von
Julia Elicker
Anlage
02.09.2017 08:04
letzte Änderung
23.09.2017 12:44
durch
Julia Elicker
   
 

 

 

© Oymaagac-Nerik-Forschungsprojekt 2005 - 2018      |      erstellt von datalino 2008 - 2018      |      Kontakt      |      Impressum